********** Kouřím, abych nemusela plakat. (Vynzgést Gargas) *******

Berlin 1945 - 1990 / Teil 2

31. května 2006 v 23:42 | Gargas |  Hörverstehen
  1. Worin unterschieden sich die Grenzen zwischen den Sektoren?
  2. Was begann am Potsdamerplatz nach dem Bruch?
  3. Was haben die Sowjets in Berlin gemacht?
  4. Wurde in West-berlin produziert? Was? Wann? warum?
  5. Wer hielt dort eine berühmte Rede?
  6. An wenn richtete er die Rede?
  7. Wie lange dauerte die Blokade?
  8. Was alles wurde danach in Berlin geteilt?
  9. Wer war Erich Honecker?
  10. Wie hieß nun die Frankfurter Allee und was wurde dort gebaut?
  11. Was war das Ziel der Ausstellung?
  12. Worin äußerte sich die Spaltung Berlins?
  13. Durften DDR-Bürger im Grenzenstreifen leben?
  14. Wann fand ein Volksaufstand statt? Wofür? Wogegen?
  15. Wie endekte er?
  16. Wie sah es in West-berlin aus? Warum?
  17. Was war das wirtschafts wunder?
  18. Was ist die Berlinale?
  19. Wie viele Leute emigrierten im Juni 1961? Woher? Wohin?
  20. Wozu führte es? Warum? wann?
  21. Was war der Schießbefehl? Wieviele Opfer gab es da?
  22. Wer unterstützte West-Berlin? Wann?
Sie wurden mit bunten Strichen markiert. Nur die Grenze zwischen Sowjetischensektor wurde eine richtige Grenze. Hier wurde alles kontroliert.
  1. Die teilung Berlins, Deutschland und der Welt.
  2. Blokade West-Berlins 1948-1949 (Der einer Zufart, die nach West-Berlin führte)
  3. Es wurde in der Zeit der Blokade produziert. Küchengerete aus Panzerfausten, schuhe aus Flugzeugreifen. Es wurde Nachts produziert. West-Berliner wollten den Sowjeten und der Welt zeigen, sie können überleben und sie geben nicht auf.
  4. Ernst reuter
  5. An die Alliierten
  6. 11 Monate
  7. Alles. Vor allem Berliner Senat und humbolt Universität.
  8. FDJ-Chef. DDR Politiker. 40 Jahre an der Spitze der DDR, als Staatsratvorsitzender.
  9. Stalinalle. Neue Wohnhäuser für Arbeiter (komunisten)
  10. Die Menschen zum guten Geschmack an Produkten erzielen zwischen dem Kitsch und Geschmackvollen Produkt entscheiden kennen.
  11. Alles wurde an der Grenze Beendet. Straßenbahnlinien, telefonleitung, Wasserleitung, Strom....
  12. Nein. Sie wurden vertrieben. Die Menschen müssten 20 - 30 Meter von der Grenze wohnen.
  13. 1953. Gegen überhöhten Normen. gegen versorgungs mängel, menschen wollten Freiwahle. Schlecht - Sowjeten und DDR Soldaten haben in die Menschen geschossen - wurde niedergeschlagen.
  14. Wurde niedergeschlagen.
  15. West-Berlin wurde politisch und wirtschaftlich stabilisiert. Kunst und Kultur lockten. West-Berlin wurde zum Schaufenster des Westens. - Die Entwicklung hier wurde von FR, GB und USA unterstüzt.
  16. Wirtschaftswunder = Marshalplan.
  17. Filmfestspiel (Filmfestival) Dauert 12 tage im Februar.
  18. Mehr als 30 tausend Menschen von DDR nach West-Berlin. der Menschenexodus stellte die Existenz der DDR in Frage.
  19. 1961 wurde ein Mauer gebaut um die grenze zu schliesen.
  20. Die DDR Soldaten mussten jeden Flüchtling erschossen. Es waren mehr als 200 Menschen. Bis heute ist eine genaue Zahl unbekannt.
  21. J.F.Kenedy 1963
 

Buď první, kdo ohodnotí tento článek.